Zum Inhalt springen
14.09.2022

Rückblick: Radlerwallfahrt des DJK-Diözesanverbandes Eichstätt am 03.09./04.09.2022 nach Heilbrünnl bei Roding

Foto: Michael Goll

Die Radlerwallfahrt des DJK-Diözesanverbandes Eichstätt führte uns dieses Jahr zu drei Wallfahrtskirchen in der Oberpfalz. Start und Zielpunkt war heuer Neumarkt in der Oberpfalz. Zunächst ging es mit dem Reisebus zum Wallfahrtsort Heilbrünnl bei Roding. Hier konnten auch 7 Teilnehmer begrüßt werden, welche bereits den Freitag zur Anreise und zu einer Fahrradtour genutzt hatten. In unserer 55 Personen-Gruppe hatten sich auch 7 Neuzugänge und einige Rückkehrer eingefunden.

Zur spirituellen Gestaltung der Wallfahrt hat unser geistlicher Beirat vom DJK-Diözesanverband Eichstätt, Herr Pfarrer Richard Hermann, wieder ein Begleitheft erstellt. Leider konnte er wegen einer anderen Verpflichtung erst am späten Nachmittag mit uns den Gottesdienst auf dem Annaberg bei Sulzbach-Rosenberg feiern.

Die Samstagsroute führte uns weitgehend auf gut ausgebauten Forstwegen oder wenig befahrenen Flur- bzw. Nebenstraßen an vielen Teichen und Seen vorbei durch die reizvolle oberpfälzer Naturlandschaft. 

Zur Mittagspause erreichten wir die Miesbergkirche. Nach der Statio und dem Mittagessen fuhren wir weiter nach Amberg. Leider waren wir etwas in Verzug geraten und mussten den Aufenthalt am historischen Marktplatz verkürzen. 

Auf der Weiterfahrt, kurz vor dem Annaberg, überraschte uns ein leichter Regenschauer. Beim Anhalten und Neustarten mit der Regenausrüstung überschattete unsere Wallfahrt der folgenschwere Sturz einer Teilnehmerin. Die Verletzte wurde ins Krankenhaus nach Sulzbach-Rosenberg gebracht und medizinisch versorgt.

Den Gottesdienst am Annaberg zelebrierte Herr Pfarrer Richard Hermann. Die Betrachtung des Wirkens und der Verehrung der Heiligen Mutter Anna für unser Christsein wurden uns hier nähergebracht. Hans Schötz konnte uns noch einiges von der Annakirche, dem Annafest und den Wallfahrten erzählen.

Nun war es nur noch eine kurze Abfahrt zu unserem Übernachtungsquartier in Sulzbach- Rosenberg. Mit dem Abendessen und dem gemütlichen Beisammensein im Bayerischen Hof klang unser erster Wallfahrtstag aus.

Nachdem die 85 km an zu bewältigender Strecke am Samstag - von den Anstiegen zu den Wallfahrtskirchen abgesehen - meist eben verliefen, starteten wir am frühen Sonntagmorgen zur Überquerung der Wasserscheide bei Schönlind. Danach ging es recht gemächlich am Etzelbach entlang nach Hersbruck. Wir waren etwas zu früh, unser geistlicher Begleiter wusste die Rast unterhaltsam zu gestalten.

Nach dem Mittagessen in Hersbruck erwartete uns die sportlich etwas anspruchsvolle Etappe nach Altdorf. Der steile Anstieg am Entenberg war die größte Herausforderung unserer Radlerwallfahrt. Über Weißenbrunn erreichten wir auf Wald-, Rad- und Wanderwegen Altdorf. Bei einer gemütlichen Kaffeepause konnten wir uns von der doch etwas strapaziösen Etappe erholen.

Die verbliebenen ca. 14 km über Unterölsbach nach Neumarkt waren dagegen leicht zu bewältigen. Eine Rast im Garten eines Radlerwallfahrer-Ehepaares nutzen wir zum Abschluss unserer Wallfahrt.

Nach dem abschließenden geistlichen Impuls und dem Gruppenfoto bedankte sich Pfarrer Hermann bei den Organisatoren, allen Helfern und Teilnehmern, die wieder zum hervorragenden Gelingen unserer mittlerweile schon traditionell gewordenen Radlerwallfahrt beigetragen haben. Werner Mederer vom Organisationsteam schloss sich an und bedankte sich für die Disziplin, den Teamgeist der Teilnehmer und den Einsatz aller Helfer.

Auch wenn unsere Wallfahrt heuer durch einen Unfall getrübt wurde, prägten Kameradschaft, Geselligkeit, Disziplin sowie die Grundgedanken der DJK aus der Verbindung von Kirche und Sport wieder die Radlerwallfahrt des DJK-Diözesanverbandes Eichstätt.

Um 17:50 Uhr hatten wir die ca. 68 km weite Wegstrecke von Sulzbach-Rosenberg nach Neumarkt bewältigt und konnten die weitere Heimreise antreten.

Werner Mederer
Organisationsteam Radlerwallfahrt

DJK-Newsletter

Termine

Derzeit kein Kalendereintrag vorhanden

DJK-Akademie

Überregionale Angebote aller DJK-Landesverbände und der DJK-Diözesanverbände in Deutschland finden Sie hier bzw. auf nebenstehenden Button.