Zum Inhalt springen
01.11.2018

Erfahrungsaustausch der DJK-Vereine in der Kreisgemeinschaft Nord - DJK Diözesanverband informiert Vereine über Neuigkeiten

Pleinfeld / Eichstätt Auch dieses Jahr hatten die beiden Kreisvorsitzenden Konrad Seitz und Stefan Dörr alle DJK-Vereine in der Kreisgemeinschaft Nord innerhalb des DJK Diözesanverbandes Eichstätt zu einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch eingeladen. In der diesjährigen Kreisversammlung Nord beim gastgebenden Verein DJK Pleinfeld fand neben der Neuwahl des Kreisvorsitzenden ein reger Informationsfluss zwischen DJK-Vereinen und den Eichstätter DJK-Sportverband statt. Konrad Seitz informierte Vereine über die serverbasierte EDV-Austausch-Plattform Communicare und über die neuen Sportförderrichtlinien des BLSV.

(Foto: Elfriede Regnet) Vizepräsident Gerhard Bayerlein (l.) gratuliert den neuen Kreisvorsitzenden Nord Stefan Dörr (Mitte) zu dessen einstimmigen Wahlergebnis und freut sich auf die weitere gute Zusammenarbeit in Hinblick auf die Ziele in der Deutschen Jugendkraft. Konrad Seitz (r.) wünscht seinen Vorgänger im Amt des Kreisvorsitzenden alles Gute.

Der Einladung der beiden Kreisvorsitzenden sind die zwölf Ortsvereine DJK Gnotzheim 1962 e.V., DJK Großenried e.V., SG TSV/DJK Herrieden e.V., DJK 80 Laibstadt e.V., DJK/SV Mitteleschenbach e.V., DJK Eintracht Süd Nürnberg e.V., DJK Nürnberg-Eibach e.V., DJK Obererlbach e.V., DJK Pleinfeld e.V., DJK Veitsaurach e.V., SpVgg DJK Wolframs-Eschenbach e.V., DJK Zell Ober- und Unterrödel 1971 e.V., die im nördlichen Bereich des DJK Diözesanverbandes gelegen sind, gerne nachgekommen. Kreisvorsitzender Konrad Seitz freute sich über die gute Akzeptanz der Versammlung und begrüßte alle anwesenden Vereinsvertreter sowie den Präsidenten des DJK Diözesanverbandes Eichstätt Nikolaus Schmidt und den Vizepräsidenten Gerhard Bayerlein. Lobend äußerte sich Konrad Seitz über die Gastfreundschaft der DJK Pleinfeld.

In einer Gedenkminute gedachten die anwesenden Vereins- und Verbandsvertreter den kürzlich verstorbenen Geistlichen Beirat Pfarrer Dieter Bock, der seit 2008 diese Funktion bei der DJK Pleinfeld ausübte und vor ca. drei Jahren dieses Amt auch in der Kreisgemeinschaft Nord antrat. Seitz sprach Worte des Dankes für das uneigennütziges Engagement von Pfarrer Dieter Bock in der DJK-Gemeinschaft aus.

DJK Pleinfeld stellt sich vor

Ursula Kröppel, eine der drei Vorsitzenden des gastgebenden Vereins DJK Pleinfeld, nahm gerne die Gelegenheit wahr, ihren Verein in der heutigen Versammlung kurz vorzustellen: Im Gegensatz zu den meisten anderen DJK-Vereinen, so Kröppel, bietet die DJK Pleinfeld keine Ballsporten an. Früher agierte der Verein als reiner "Frauen"-Verein - mittlerweile hat sich diese Konstellation geändert. Der 1927 gegründete Verein verfügt über keine eigenen Sportstätten: Für die sportlichen, gesellschaftlichen und gemeinschaftlichen Aktivitäten werden daher die Schulturnhalle und das hiesige Kolpinghaus genutzt. Dem Verein gehören heute ca. 800 Mitglieder an, die sich vor allen in den Sparten Aerobic, Kinderturnen, Eltern-Kind-Turnen, Gesundheits- und Fitnesssport, Seniorensport, Step Aerobic, Triathlon und Qi Gong betätigen.

Neuigkeiten aus dem DJK Diözesanverband Eichstätt

In seiner Begrüßungsrede bedankte sich Nikolaus Schmidt, Präsident des DJK Diözesanverbandes Eichstätt, bei den beiden Kreisvorsitzenden Konrad Seitz und Stefan Dörr für ihren enormen Einsatz in der DJK-Kreisgemeinschaft Nord und ihrem Engagement im DJK Diözesanverband Eichstätt. Schmidt informierte über den Rücktritt der Vizepräsidentin Christine Panni aus gesundheitlichen Gründen und appellierte an die Vereinsverantwortlichen bei der Suche nach einer neuen Vizepräsidentin bis zum bevorstehenden Diözesantag 2019 mitzuhelfen, um die vakante Stelle möglichst bald wieder besetzen zu können.

Präsident N. Schmidt rief die Vorsitzenden und Verantwortlichen in den Vereinen ferner dazu auf, auch künftig den Inklusionsgedanken weiter voranzutreiben und informierte die Besucher über die kommenden Termine und Fortbildungen im DJK Diözesanverband Eichstätt (siehe auch unter www.djk-dv-eichstaett.de). Nächstes Jahr findet beispielsweise die Übungsleiter-Ausbildung "C" - Breitensport bei der SpVgg-DJK Wolframs-Eschenbach statt (Vorlaufseminar und zwei Ausbildungsblöcke). Vom 24.10.2019 bis zum 03.11.2019 können Interessierte aus allen DJK-Vereinen an der Ausbildung zum/zur Vereinsmanager/in – C im Bildungshaus Obertrubach teilnehmen (Kooperation des BLSV mit dem DJK Landesverband Bayern). Alle Sportbegeisterten dürfen sich über verschiedene Diözesanmeisterschaften freuen, insbesondere in den Sparten Fußball, Tischtennis und Kegeln. Am 27./28.04.2019 findet die Frauenfahrt nach Passau statt. Vom 31.08. bis zum 01.09.2019 werden wieder alle Fahrradfreunde auf Ihre kosten kommen: Ziel der Radlerwallfahrt ist dieses Mal die schöne Fränkische Schweiz mit Gößweinstein. Eine der wichtigsten Veranstaltungen des Eichstätter Sportverbandes Deutsche Jugendkraft (DJK) im Verbandsjahr 2019 wird der DJK-Diözesantag mit anstehenden Neuwahlen sein, der am 04. Mai 2019 in Burggriesbach stattfinden wird.

Kreisvorsitzender Konrad Seitz informiert DJK-Vereine

Anschließend berichtete Konrad Seitz zunächst über seine Tätigkeiten und Aufgaben in den letzten Jahren, die das Amt als Kreisvorsitzender mit sich brachten. Neben der Teilnahme an Turnieren und der Überreichung von Pokalen sowie anderen Auszeichnungen unterstützte Seitz als ordentliches Präsidiumsmitglied im DJK Diözesanverband Eichstätt dessen Aufgaben und Zielsetzungen. Auch Vereine im Sportkreis Nord konnten auf die kompetente Beratung und Unterstützung von Konrad Seitz zurückblicken.

Im Rahmen des Erfahrungsaustausches der DJK-Vereine stellte sich u.a. heraus, dass die beiden Ortsvereine DJK Eintracht Süd Nürnberg e.V. sowie SG TSV/DJK Herrieden die nicht alltägliche Auszeichnung als "Seniorenfreundlicher Verein" erhalten haben. Mit dem Gütesiegel "Seniorenfreundlicher Verein" würdigt der Bayerische Turnverband in Kooperation mit dem Bayerischen Sozialministerium im Freistaat Bayern Vereine, die gute ganzheitliche Seniorenarbeit leisten. In diesem Bereich liegt u.a. eine Herausforderung der Vereinsarbeit für die Zukunft. Immer mehr Menschen werden älter. Auch Bedürfnisse und Wünsche in verschiedenen Lebenslagen und im Alter können durch Bewegung, Gemeinschaft und Glaube - den typischen Säulen der DJK-Vereinsarbeit - erfasst und bis zu einem großen Grad erfüllt werden.

Konrad Seitz unterrichtete die anwesenden Vereinsvertreter über die Funktionalität von Communicare - einer Serverplattform der bayerischen Diözesen - , die auch von den DJK-Vereinen für verschiedene Projekte und Aufgaben genutzt werden kann. Hierbei können Vereinsvorstände sowie Geschäftsführer, Kassierer usw. auf Vereinsdaten zugreifen, die bis zu einem Datenvolumen von 10 GB auf einer Serverplattform der Diözese abgelegt werden können. Dieser Service steht den DJK-Vereinen kostenlos zur Verfügung, ist für alle üblichen Endgeräte wie PC, Smartphone und Tablett geeignet; zudem sorgt das Rechenzentrum der Diözese Eichstätt für die nötige Datensicherheit. Sollten Vereine Interesse an der Nutzung dieses Mediums haben, können sich diese an ihn wenden. Seitz wird dann die weiteren Schritte veranlassen. Weiterhin informierte K. Seitz in der Sitzung über die neuen Sportförderrichtlinien des Bayerischen Landes-Sportverbandes e. V. (BLSV) für den vereinseigenen Sportstättenbau. Wichtige Neuerungen in den Förderrichtlinien des BLSV bzw. des Freistaates Bayern wurden erläutert. Über Zuschussmöglichkeiten für Integrationsprojekte oder Vereinsausbildungen konnten sich die Vereinsvertreter ebenfalls informieren. Außerdem stehe wohl auch eine Anhebung der Ehrenamtspauschale, Übungsleiterpauschale usw. bevor, so Seitz weiter. Sobald hier ein Datum bzw. Beschluss feststeht, werden die Vereine unterrichtet werden. Vor der anstehenden Wahl wies Konrad Seitz darauf hin, dass er für eine weitere Wahlperiode nicht mehr als Kreisvorsitzender kandidieren werde. Allerdings werde er gerne in anderer Art und Weise den DJK Diözesanverband Eichstätt und die Vereine in Zukunft unterstützen.

Stefan Dörr als neuer Kreisvorsitzender Nord im Amt - Amt des stellvertretenden Kreisvorsitzenden noch vakant

Für das Amt des Kreisvorsitzenden Nord wurde der bisherige Stellvertreter Stefan Dörr von der Versammlung vorgeschlagen und anschließend einstimmig gewählt.

Vizepräsident Gerhard Bayerlein bedankte sich beim scheidenden Kreisvorsitzenden Konrad Seitz für dessen Einsatz und die allzeit gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren. An die anwesenden Vereinsvertreter appellierte Gerhard Bayerlein und auch Konrad Seitz, bis zum nächsten Diözesantag 2019 einen geeigneten Kandidaten aus ihren Reihen vorzuschlagen.

Die nächste Kreisversammlung Nord wird im Oktober 2019 im Vereinsheim der DJK Eintracht Süd Nürnberg stattfinden.

Termine

17. November 2018
Klausurtagung
Ort: Greding
Veranstalter: DJK-Diözesanverband
21. November 2018 10.00 Uhr
Treffen der Geistlichen Beiräte
Ort: Greding, Gasthof zur Krone
Veranstalter: DJK-Diözesanverband
22. November 2018 19.00 Uhr
Fachwartesitzung - Kegeln
Ort: Neumarkt
Veranstalter: DJK-Diözesanverband