Zum Inhalt springen
04.11.2019

Frauenkonferenz des DJK Diözesanverbandes Eichstätt – Inspiration für Körper, Geist und Seele Vortrag über Physiotherapie erweitert Erfahrungshorizont

Vizepräsidentin Silvia Heuberger ist guter Draht zu den DJK-Frauen sehr wichtig

 

Eichstätt / Veitsaurach. Über 40 Frauen- und Seniorenbeauftragte, Übungsleiterinnen und Betreuerinnen vieler DJK-Vereine des Bistums Eichstätt aus den Landkreisen Ansbach, Amberg-Sulzbach, Eichstätt, Nürnberger Land, Neumarkt, Roth, Weißenburg-Gunzenhausen sowie der Städte Nürnberg, Schwabach und Ingolstadt waren der Einladung von Brigitte Vogl, die im Eichstätter Sportverband die Funktion als Senioren- und Behindertenbeauftragte einnimmt, gefolgt.

Pfarrer Hans-Josef Peters sprach das geistliche Wort mit Gedanken zum Weinstock und Rebzweige. (Foto: Elfriede Regnet)

Brigitte Vogl demonstrierte, dass "Mitmachspiele" nicht nur für Bewegung sorgen, sondern sehr aufmunternd und lustig sein können. Mit den einfachsten Alltagsmaterialien wie z. B. Luftballons, Wäscheklammern, Bierdeckel, Badminton-Schläger – und natürlich mit Musik im Hintergrund – lässt sich eine kurzweilige Übungs- bzw. Sportstunde mit älteren und auch jungen Menschen gestal-ten. (Foto: Elfriede Regnet)

Über das Thema „Geriatrie – Was kann ich tun im Alter und wie können sich auch ältere Menschen durch die richtige Bewegung fit halten?“ referierte Szertan Agko, Physiotherapeut und Inhaber einer Praxis für Physiotherapie. Wie immer konnten die anwesenden Frauenbeauftragten und Übungslei-terinnen der DJK-Vereine Fragen zum Thema stellen. (Foto: Elfriede Regnet)

„Bewegung macht Spaß“, das zeigten die anwesenden Frauenbeauftragten, Übungs- und Gruppen-leiterinnen der DJK-Ortsvereine im Bistum Eichstätt, die der Einladung des DJK Diözesanverbandes Eichstätt zur Frauenkonferenz nach Veitsaurach gefolgt waren. (Foto: Elfriede Regnet)

Ein Erfahrungsaustausch in gemütlicher Runde darf bei der Frauenkonferenz nicht fehlen. Foto von der Frauenkonferenz 2018 in Preith. (Foto: Nikolaus Schmidt)

Im Landgasthof Schwarz in Veitsaurach konnten sich die Teilnehmerinnen der Konferenz über ein umfangreiches Programm freuen: Schwerpunkte waren u.a. ein Fachvortrag zum Thema Geriatrie bzw. Altersmedizin, Praxistipps zur Gestaltung einer abwechslungsreichen bewegten Übungsleiterstunde, verschiedene „Mitmachspiele“ mit Alltagsmaterialien für Jung und Alt. Wie immer konnten sich die Teilnehmer über Neuigkeiten aus dem DJK Bundes-, Landes- und Diözesanverband informieren. Ein Ausblick der wichtigsten Veranstaltungen im Jahr 2020 sowie ein Erfahrungsaustausch zwischen den DJK-Frauen rundeten das Programm ab.

Auch dieses Jahr konnte sich das Organisationsteam bestehend aus Senioren- und BehindertenbeauftragteBrigitte Vogl und der Verwaltungsangestellte Elfriede Regnet vom DJK Diözesanverband Eichstätt über eine gute Resonanz der Frauenkonferenz freuen. Brigitte Vogl begrüßte die Teilnehmerinnen, die aus nah und fern anlässlich dieser kurzweiligen Veranstaltung angereist waren. Sie freute sich sehr, neben den Konferenzteilnehmerinnen, auch den Vorsitzenden der DJK Veitsaurach Rudolf Trost, Bürgermeister der Stadt Windsbach Mathias Seitz sowie Pfarrer Hans-Josef Peters, geistlicher Beirat der DJK Veitsaurach, herzlich willkommen heißen zu dürfen. Bürgermeister Mathias Seitz nahm ebenfalls gerne die Gelegenheit war, ein Grußwort an die anwesenden DJK-Frauen und Gäste auszusprechen und lobte ausdrücklich das enorme Engagement des Ortsvereins DJK Veitsaurach e. V. Pfarrer Peters sprach das geistliche Wort mit Gedanken zum "Weinstock - Rebzweige". Rudolf Trost stellte zu Beginn der Sitzung den gastgebenden Verein DJK Veitsaurach kurz vor.

Sicherlich griff Referent Szertan Agko, Physiotherapeut und Inhaber der Praxis für Physiotherapie, Massage und Sport-Physio in Neuendettelsau das sehr interessante Thema „Geriatrie – Was kann ich tun im Alter und wie können sich auch ältere Menschen durch die richtige Bewegung fit halten?“ auf. Altersmedizinische Aspekte bekommen aufgrund der demographischen Entwicklung einen immer höheren Stellenwert. Der durchschnittliche geriatrische Patient ist heute mittlerweile über 70 Jahre alt. Wie kommt es zu Herz- und Nierenschwäche und zu Gelenkschmerzen? Was ist zu tun, Ursachen von Krankheiten und die daraus resultierenden Schmerzen zu vermeiden, abzubauen bzw. zumindest zu verringern. Durch geübte auf bestimmte Schmerzsymptome ausgerichtete Bewegungseinheiten lassen sich eine Vielzahl von Beschwerden lindern oder sogar ganz eliminieren. Auch die geistige Fitness, die ja im Alter bekanntlich nachlässt, lässt sich durch gekonnte Übungen trainieren. Was ist zu tun bei häufigem Schwindel oder Altersdepression? Was hilft bei Inkontinenz und aktivierter Arthrose oder stark eingeschränkter Mobilität infolge eines Schlaganfalls? Physiotherapeut Agko konnte auf vielfältige Fragen in der Altersmedizin praxisnah eingehen und professionelles KnowHow vermitteln.

Nach dem Mittagessen freute sich Vizepräsidentin Silvia Heuberger, die den Eichstätter Sportverband DJK im Präsidium vertritt und sich für die Belange und Interessen der Frauen stark macht, sich bei den Teilnehmerinnen vorzustellen. Silvia Heuberger war dieses Jahr zur neuen Vizepräsidenten gewählt worden. Es folgte ein Rückblick zur DJK Frauenfahrt des DJK Diözesanverbandes zum Dreiburgensee, der Domstadt Passau und zum Nepal-Himalaya-Park in Wiesent. Viele Frauen konnten sich von den Fotos nochmals inspirieren lassen und in Erinnerungen schwelgen. Die Frauenfahrt 2020 geht am 25./26. April an den Rhein. Weiteres Highlight nächstes Jahr ist das 100jährige DJK-Jubiläum: In Würzburg, der „Geburtsstadt“ der DJK wird der Jubiläumsfestakt stattfinden, der unter dem Motto „Sein Bestes geben“ steht. Die Sportjugend des DJK Diözesanverbandes Würzburg wird am Wochenende vom 15. bis zum 17. Mai verschiedene Angebote für die angereisten Gäste bieten. Am 04. Oktober 2020 organisiert der DJK Diözesanverband Bamberg eine Jubiläumswallfahrt anlässlich des 100jährigen Bestehens der DJK. Die Mitglieder der DJK Diözesanverbände, die Vereine und auch alle sonst interessierten Bürger sind herzlich eingeladen, am Pilgerzug in Bamberg teilzunehmen. Es wird ein Ort der Spiritualität und Begegnung werden. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren.

Interessierte Frauen, die Anregungen für die Gestaltung eine Sportstunde suchen, kamen am Nachmittag voll auf ihre Kosten. Unter dem Motto „99 Luftballons“ wurden Aufwärmspiele für Körper und Geist u.a. mit dem Federballschläger demonstriert, an denen sich das Publikum aktiv beteiligen konnten. Auch das leichtere lustige Saugnapfspiel „Fit Fürs Autofahren!“ hat für Heiterkeit, Aufmunterung und Kurzweil auf der Sportbühne beigetragen. Viele dieser Übungen lassen sich mit Alltagsmaterialien wie z. B. Luftballons, Wäscheklammern, Bierdeckel, Badminton-Schläger in eine normale Turn- und Gymnastikstunde unkompliziert einplanen.

Die Frauenkonferenz endete mit einem gemütlichen Plausch bei Kaffee und Kuchen. Hier war auch Zeit, die Eindrücke des Tages oder auch Erfahrungen in der jeweiligen Funktion in der Vereinspraxis auszutauschen oder einfach ein nettes Gespräch mit Gleichgesinnten zu führen.

DJK-Newsletter

Termine

Samstag, 14. Dezember
DV-Meisterschaften Fußball Halle U 11, U13
Ort: Herrieden
Veranstalter: DJK-Diözesanverband
Freitag, 03. Januar
DV-Meisterschaften Fußball Halle U17-JUNIORINNEN
Ort: Ellingen (DJK Fiegenstall)
Veranstalter: DJK-Diözesanverband
Mittwoch, 15. Januar
19.30 Uhr
DV-Jugendleitersitzung
Ort: Mitteleschenbach
Veranstalter: Sportjugend DJK-Diözesanverband
Samstag, 25. Januar
DV-Meisterschaften Fußball Halle U 19, Herren
Ort: Neumarkt
Veranstalter: DJK-Diözesanverband
Samstag, 08. Februar
DV-Meisterschaften Fußballe Halle U15, U17
Ort: Herrieden
Veranstalter: DJK-Diözesanverband
Donnerstag, 13. Februar
Bundeswinterspiele
Ort: Wertach
Veranstalter: DJK-Bundesverband
Mittwoch, 19. Februar
19.00 Uhr
Präsidiumssitzung
Ort: Gnotzheim
Veranstalter: DJK-Diözesanverband