Zum Inhalt springen
31.05.2020

100 Jahre DJK-Sportverband – DJK Diözesanverband Eichstätt entwickelt sich zum zeitgemäßen Sportverband

Eichstätt. Katholischer Sport-Verband „Deutsche Jugendkraft – DJK“ mit besonderer Aufgabenstellung blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Große Jubiläumsfeier in Würzburg musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Am 3./4. Oktober soll die bundesweite Sportlerwallfahrt nach Bamberg stattfinden. Hierzu wird sich auch der DJK Landesverband Bayern und der DJK Diözesanverband Eichstätt beteiligen. DJK’lerinnen und DJK’ler aller Generationen und Vereine sind bundesweit eingeladen, am Jubiläumsjahr mit dem DJK-Sportverband zusammen zu feiern.

Von links: Vizepräsident Gerhard Bayerlein (Obererlbach/Haundorf), Vizepräsidentin Silvia Heuberger (Schwabach) und Präsident Bernhard Martini (Ingolstadt) des DJK Diözesanverbandes Eichstätt feiern das 100jährige Gründungsjubiläum des DJK Sportverbandes im kleinen Rahmen, nachdem die mehrtätige Jubiläumsfeier zum 100-jährigen Bestehen im Mai 2020 wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Die Präsidenten blicken zurück auf die positive Entwicklung des DJK Diözesanverbandes hin zu einem sehr zeitgemäßen Sportverband. Der Eichstätter Sportverband wird auch weiterhin seine Angebote an die Entwicklungen und Erfordernisse in der Gesellschaft ausrichten, um Chancen der Zukunft zu nutzen und Veränderungsprozesse weiterhin positiv zu gestalten. „Ein vertrauensvolles Miteinander zwischen dem DJK Diözesanverband Eichstätt und den Vereinen hat für uns einen besonderen Stellenwert.“, so die Präsidenten. Der DJK Diözesanverband Eichstätt und auch die DJK-Ortsvereine vermitteln ihren Mitgliedern Sozial- und Fachkompetenzen sowie notwendige Schlüsselqualifikationen in der Gesellschaft. Fairer und menschenwürdiger Sport, Inklusion, Kampf gegen Doping und Missbrauch im Sport sind wichtige Ziele, für die sich das Präsidium des DJK Diözesanverbandes mit viel Energie einsetzt. (Foto: Elfriede Regnet, DJK Diözesanverband Eichstätt)

Bereits zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts bildeten sich in der katholischen Jugendbewe-gung in Europa Gruppen, die gemeinsam Sport machten, spielten und wanderten. Der Sportver-band auf Bundesebene „Deutsche Jugendkraft – Reichsverband für Leibesübungen in katholi-schen Vereinen“ wurde aber erst im Jahr 1920 in Würzburg gegründet. Erster Vorsitzender war der Generalpräses Carl Mosterts. Heute zählt der Verband knapp 500.000 Mitglieder.

Die bei der Gründung vor 100 Jahre vom ersten Vorsitzenden geprägte Leitlinie „Sport um der Menschen willen“ steht noch heute im Mittelpunkt des DJK-Sportverbandes. Nach dem die DJK-Sportbewegung aus der katholischen Jünglingsvereinigung und den Burschenvereinen erwuchs, bestand der Sportverband damals nur aus männlichen Mitgliedern. Der organisierte Sportbetrieb lief konfessionsgebunden ab. Wettkämpfe wurden nur innerhalb der DJK und ihren katholischen Anschlussorganisationen ausgetragen. In dieser Zeit entstanden auch Sportgemeinschaften aus den CVJM-Verbünden der evangelischen Kirche, das „Eichenkreuz“ und schon 1903 „Makkabi“, eine jüdische Sportvereinigung.

Nach wie vor ist die DJK ein Verband mit einer ganz besonderen Aufgabenstellung. Die katholi-sche Ausrichtung und die Botschaft Jesu mit ihren Wertvorstellungen und Maßstäben bilden da-bei die Grundlage. Auf diesem Fundament leisten Bewegung, Spiel und Sport einen ganz ent-scheidenden Beitrag zur Entfaltung der menschlichen Persönlichkeit. Dazu gehört nicht nur das körperliche Training zur Gesunderhaltung und Leistungssteigerung - sondern auch die sozialen Kontakte und der Fair-Play-Gedanke.

Der DJK-Sportverband ist auf Bundes-, Landes- und Diözesanebene organisiert. Dem DJK-Diözesanverband Eichstätt, der erst im November 1965 aus der „Kreisgemeinschaft Bam-berg/Eichstätt“ heraus neu gebildet wurde, gehören derzeit 52 DJK-Vereine mit insgesamt 30.874 Mitgliedern an. Der Gründung waren in den Jahren 1959 bis 1965 viele Vorgespräche treuer DJK´ler wie Gustl Drescher (Nürnberg-Eibach), Max Burggraf (Ingolstadt) und Ludwig Dörr (Pleinfeld) vorausgegangen. Sie drängten auf die Wiedergründung eines eigenen Verban-des, was in der Gründungsversammlung im Jugendhaus Pfünz mit dem „DJK Diözesanverband Eichstätt“ umgesetzt werden konnte.

Die ältesten Vereine des Diözesanverbandes sind die DJK Abenberg und DJK Eichstätt, die bei-de gleichfalls heuer ihr 100-jähriges Vereinsjubiläum feiern können. Schon bald darauf wurden die Vereine DJK Neumarkt 1921 e. V., DJK Dollnstein e. V. gegründet. Im Jahr 1922 kam die DJK Schwabach e. V. hinzu, 1923 dann die DJK Nürnberg-Eibach e. V. Die SG TSV/DJK Her-rieden e. V. und DJK Allersberg e. V. hatten im Jahr 1926 ihre Geburtsstunde. Die DJK Pleinfeld e. V. gründete sich 1927 und die SpVgg DJK Wolframs-Eschenbach e. V. im Jahr 1930.
Zu den größten DJK-Vereinen im DJK Diözesanverband Eichstätt zählen die DJK Ingolstadt e. V., SpVgg DJK Wolframs-Eschenbach e. V., DJK SV Berg e.V., SG TSV/DJK Herrieden e. V., DJK Abenberg e. V., DJK Ursensollen e. V., DJK SV Pilsach e. V., DJK Pleinfeld e. V., DJK Nürnberg-Eibach e. V., FC/DJK Burgoberbach 1931 e. V., DJK Eichstätt e. V., DJK Pollenfeld e. V. und DJK Eintracht Süd Nürnberg e. V.

Im Mittelpunkt der sportlichen Aktivitäten der DJK-Vereine standen in den Jahren bis 1933 vor allem Turnübungen, Leichtathletik und Waldläufe. Sportliche Events bildeten die Bezirks-Turn- und Sportfeste.

Für die religiös orientierten Sportvereine und Sportverbände gingen in den Jahren 1933/1934 die noch jungen sportlichen Aktivitäten zunächst einmal zu Ende. Die Nationalsozialisten übernah-men die Herrschaft in Deutschland. Die Reichsregierung versuchte zuerst mit Anordnungen und Regelungen die DJK-Vereine und den DJK-Sportverband unterzuordnen. Als dies nicht gelang, wurden 1934 die ersten Verbote auf örtlicher und regionaler Ebene ausgesprochen. Die Sport- und Turngeräte wurden beschlagnahmt und den Einrichtungen der NSDAP übereignet. Am 23. Juli 1935 wurde der DJK-Sportverband mit damals 254.000 Mitgliedern zwangsweise aufgelöst. Der Bundes-Vorsitzende Adalbert Probst wird auf der Fahrt ins Konzentrationslager ermordet.

Nach dem Krieg war bis weit ins Jahr 1946 hinein die Gründung eines DJK-Sportvereins oder eines anderen kirchlich orientierten Sportvereins nicht gestattet. In Düsseldorf wurde 1947 die „Deutsche Jugendkraft e.V.“ auf Bundesebene wiedergegründet. Um die Zweigleisigkeit im Deutschen Sport zu verhindern, schloss sich der DJK-Sportverband 1949 dem Deutschen Sportbund an.

Die am Gründungsort Würzburg geplante mehrtägige Jubiläumsfeier zum 100-jährigen Bestehen im Mai 2020 musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Der DJK-Sportverband hofft nun, dass der zweite Teil der Jubiläumsfeier – die bundesweite Sportlerwallfahrt am 3./4. Oktober in Bamberg stattfinden kann. Dieses besondere Event richtet sich nicht nur an die DJK-Vereinsmitglieder, sondern auch an die breite Öffentlichkeit. Alle gläubigen und sportinteressier-ten Kinder, Jugendliche, Erwachsenen, Familien können an dieser Veranstaltung gerne teilneh-men. Die drei DJK-Säulen Sport – Gemeinschaft – Glaube werden die Feierlichkeiten des Jubi-läums mit begleiten.

Der DJK-Diözesanverband Eichstätt freut sich über das 100jährige Jubiläum des DJK Sportver-bandes und das große Engagement seiner Mitgliedsvereine – sei es mit der Ausrichtung von Sportveranstaltungen oder im ehrenamtlichen Engagement. Im vergangenen Jahr wurde der DJK Diözesanverband Eichstätt vom Bundesverband mit der Organisation des DJK-Bundes-Sportfestes im Jahr 2022 beauftragt. Austragungsort dieses großen Sportereignisses, zu dem rund 5.000 Sportlerinnen und Sportler aus dem ganzen Bundesgebiet erwartet werden, wird die Stadt Schwabach sein.

DJK-Newsletter

Termine

Mittwoch, 15. Juli
19.00 Uhr
Präsidiumssitzung
Ort: Schwabach
Veranstalter: DJK-Diözesanverband
Samstag, 08. August
Familien-Wanderung „Traumschlaufe Eichstätt“
Ort: Eichstätt
Veranstalter: DJK Diözesanverband Eichstätt
Samstag, 05. September
Radler-Wallfahrt
Ort: Donauwörth
Veranstalter: DJK-Diözesanverband
Mittwoch, 09. September
17.00 Uhr
DV-Fachwartesitzung
Ort: Eichstätt, Geschäftsstelle
Veranstalter: DJK-Diözesanverband
Mittwoch, 16. September
19.00 Uhr
Jugendleitersitzung
Ort: Roth
Veranstalter: Sportjugend DJK-Diözesanverband
Mittwoch, 23. September
19.00 Uhr
Präsidiumssitzung
Veranstalter: DJK-Diözesanverband
Freitag, 09. Oktober
19.00 Uhr
Fußball-Abteilungsleitersitzung
Ort: Neumarkt
Veranstalter: DJK-Diözesanverband

DJK-Akademie

Überregionale Angebote aller DJK-Landesverbände und der DJK-Diözesanverbände in Deutschland finden Sie hier bzw. auf nebenstehenden Button.